Kontakt:    02361 58990

Einzelhandelssteuerung in der Gemeinde 10/2019

Samstag, 27. Apr 2019 10:00 – 17:00
Ort: Limperstraße 40, Recklinghausen
Tickettyp Preis Anzahl
Teilnehmerbeitrag 20,00 €

Das Thema „Einzelhandel“ ist nach wie vor eines der „heißesten Eisen“ in der kommunalen Familie.
Dabei sind von der Gemeinde gewünschte Einzelhandelsnutzungen planungsrechtlich genauso kompliziert zu ermöglichen, wie unerwünschte Nutzungen zu verhindern, oder mindestens im Interesse der Gemeinde zu steuern.

Das Seminar richtet sich an kommunale Mandatsträger, sowie Verwaltungsmitarbeiter, die in ihrer Gemeinde an Bauleitplanung mitwirken.
Der Dozent bringt seine Erfahrungen bei der entsprechenden Bauleitplanung, als Vorsitzender eines Planungsausschuss, sowie als langjähriges Mitglied im Regionalrat Münster und der Verbandsversammlung des Regionalverbandes Ruhrgebiet, in Bezug auf interkommunale Abstimmungsprozesse und Zielabweichungsverfahren genauso ein, wie seine als Fachanwalt für Verwaltungsrecht gesammelte Berufserfahrung im Rahmen der Projektentwicklung.

• Großflächig, zentrenrelevant, atypisch, mit Fernwirkungen:

Einführung in die Problematik
• Wollen und nicht dürfen?

Möglichkeiten und Grenzen der Gemeinde bei der Ansiedlung von Einzelhandel
• Zentrenschutz und sortimentsbezogene Festsetzungen:

Steuerungsmöglichkeiten im Rahmen der Bauleitplanung
• Praxisbeispiele: Fallstricke und praktische Tipps

Seminaranmeldungen können auch telefonisch bei Frau Bigalla vorgenommen werden. (Tel.: 02361 5899-26)

Leitung: Rechtsanwalt Dr. Oliver Lind

 

barrierefrei

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen